Kultur und Wirtschaft vereinend, verfolgt Dualist eine Vision eines resilienten Ökosystems. Für eine Zukunft, die heute beginnt.

Unsere Zukunft erscheint «ungewisser» als noch vor Covid-19. Unwiederbringlich was davor war, steht die aktuelle Zeit nun unter dem Zeichen der Transformation, einer Metamorphose oder gar einer Renaissance.

Wie könnte ein Zusammenspiel aussehen, in dem Kultur und Wirtschaft auf ideale Weise ineinander verstrebt sind? Damit disruptive Anzeichen frühzeitig in konstruktive Anreize umgewandelt werden können? 

Wie wollen wir künftig Wirtschaften, was Kultivieren, welche Wirtschaftskultur pflegen, welche Kulturgüter produzieren und wie handeln? Wie werden Wert und Gegenwert bestimmt? Welches politische System enstpricht der heutigen Zeit, und der kommenden? Gibt es Möglichkeiten, die Geldströme für Produktion, Existenzsicherung, Handel und Konsum voneinander zu trennen? Braucht es neue Konventionen, neue Netzwerkmodelle oder überhaupt, ein Umdenken, was Arbeit, Leistung und Sinnstiftung bedeuten? Visionen, Utopien und alternative Handlungsansätze bilden die Grundlage für eine konkrete Auseinandersetzung mit dem künftigen Hier und Jetzt. 

Dualist initiiert eine Auseinandersetzung und ergründet dabei das «Next Now», das Kommende und zugleich das, was gewesen sein wird. Eingeladen sind Sie! Sich zu engagieren, sich zu verantworten und  mitzugestalten. 

Dualist wirkt damit der Polarisierung und Individualisierung entgegen, und bildet einen neuen Resonanzraum – eine wirkunsgorientierte Plattform für den Diskurs und neuartige Ansätze.  


Dualist Timeline

20.08.2020: Dualist Talks
01.07.2020: Set-up Dualist Forum

20.06.2020: Launch Dualist Edition

15.05.2020: Gründung Dualist Verein ︎ dualist.cc/verein
15.05.2020: Release ︎ dualist.cc
17.03.2020: Relaunch Dualist
16.03.2020: Covid-19
06.06.2010: Dualist Magazin n°0 



Dualist ist initiiert von Fosca Tóth und Martina Brassel.