2020-06-05.Dualist: Willkommen im Aufbruch!


Die aktuellen, globalen Bewegungen verdeutlichen, dass die Zeit des Handelns gekommen ist. Doch womit beginnen?

Sich mit unbequemen Realitäten genauso wie mit ungewissen Zukünften zu konfrontieren? Sich mit der Tatsache auseinanderzusetzen, dass alles, und auch Unvereinbares, unzertrennlich miteinander verbunden ist? Und dass auch Kultur und Wirtschaft in einer ebensolchen Beziehung zueinander stehen, und gemeinsam eine relevante Rolle in der Gestaltung einer tragfähigen Zukunft innehalten?

Einen Austausch darüber zu ermöglichen, und auch nicht miteinander vereinbare Handlungsansätze zu diskutieren, ist essentiell. Deshalb bieten wir eine Plattform und initiieren einen «dualistischen» Dialog – für einen gewinnbringenden Austausch zwischen Kultur und Wirtschaft.

Zwei Positionen aus Kultur und Wirtschaft werden jeweils in der Dualist Edition vereint – einem Plakat, oder wie wir sagen, als Kultur in kompakter Form. Die Erstausgabe ist ab kommender Woche erhältlich und erreicht Sie ganz analog, per Post.

Die erste Edition 2020-06-01 widmet sich den von Covid-19 geprägten Zeitfragen. Die beiden Dualisten Francisco Sierra und Joël Luc Cachelin reflektieren darin in ihrer charakteristischen Weise über die aktuelle Lage.

Wünschen Sie sich eine limitierte Einzelausgabe? Oder lassen Sie sich gerne auf (noch mehr) Ungewisses ein und abonnieren gleich die Dualist Edition im Abo für ein halbes Jahr? Oder möchten Sie Dualist und die Dualist*innen mit einem freien Betrag unterstützen?
Mehr Informationen unter dualist.cc/edition.

Damit ist die Diskussion eröffnet.
Seien Sie dabei.

2020-05-17.Dualist: Willkommen in der Zukunftsgestaltung!


Wie wirkt sich Covid-19 auf unser Umfeld aus? Welche Veränderungen stehen uns bevor? Wie könnte das Zusammenspiel von Kultur und Wirtschaft zu neuen Wirkungsmechanismen führen? Ist Gestaltungsfreiheit ein wirtschaftliches Risiko und Spekulation eine Kunst für sich? Wird konsumiert und produziert, oder vielmehr investiert?

Welche Fragen müssten gestellt werden, damit Veränderungen möglich werden? Dualist ist eine Plattform, um Zeitfragen zu diskutieren und sich mit Szenarien auseinanderzusetzen. Wir laden Sie ein mitzudenken, sich einzubringen und die Debatte zu verfolgen.

Ihre Anliegen an die Zukunft, Ihre Ideen und Vorschläge interessieren uns. Wir möchten gemeinsam philosophieren, utopisches Gedankengut ergründen und daraus konkrete Handlungsansätze entwickeln.

Die Zukunft ist, was wir daraus machen.
Gestalten Sie sie mit uns mit.

2020-05-15.Dualist: Willkommen in der Konfliktzone!


Komfort führt zu Stillstand. Konflikt löst Bewegung aus. Die Schnittstelle von Kultur und Wirtschaft bietet den besten Nährboden für Veränderung. Das Verhältnis von Kultur und Wirtschaft hat sich während Covid-19 zugespitzt: «Nothilfe für Kultur.» vs. «Profit dank Krise.» Wieso zukünftig nicht Win-Win für alle? Die Weichenstellungen geschehen jetzt. Zukunftsgestaltung findet im Dazwischen statt. Covid-19 zeigt, dass eine Veränderung des Systems möglich ist.

Unwiederbringlich was davor war, steht die aktuelle Zeit nun unter dem Zeichen der Metamorphose, oder gar einer Renaissance? Unbequeme Beziehungsverhältnisse zu konfrontieren, ermöglicht starre Denkweisen aufzubrechen, unüberwindbare Themen anzusprechen und neue Ansätze zu entwickeln.

Die Zukunft liegt in unseren Händen, geben wir dem einsetzenden Wandel eine Richtung. Dualismus provoziert und evoziert. Dualismus bietet aber auch eine Ausgangslage zur Entwicklung konstruktiver Ansätze für eine tragfähige Zukunft. «Dualist» vereint dazu auseinanderstrebende Stimmen von Kultur und Wirtschaft und sucht gemeinsam die Konfrontation.

Wollen Sie die Zukunft mit uns mitgestalten?